Banner - Andreas Domke, Schornsteinfegermeister
Bild/Logo




DER SCHORNSTEINFEGER
Ihr Partner für Umwelt, Energie, Sicherheit,

            Brandverhütung & Schornstein  

                                    




Sie befinden sich hier: >>

Im Schornsteinfegerhandwerk werden laufend neue Auszubildende gesucht. Bitte wendet Euch an die Schornsteinfegerinnung in Aachen.

Auf der Hüls 199
52068 Aachen
Tel: 0241 - 968750
Fax: 0241 - 9687522
E-Mail: Schornsteinfegerinnung-Aachen@t-online.de

Schornsteinfeger/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung (HwO). Die Ausbildung dauert drei Jahre und wird dual durchgeführt (Schule + Betriebspraxis). Sie kann auch auf Antrag verkürzt werden. Der praktische Teil der Ausbildung findet in den Betrieben des Schornsteinfegerhandwerks statt. Hier begleitest Du Deinen Ausbilder und erfahrene Kollegen bei ihrer täglichen Arbeit. Nach einer Einarbeitungszeit darfst du viele Tätigkeiten selbstständig durchführen. Der theoretische Hintergrund der Ausbildung wird in der Berufsschule vermittelt.




Aufgaben des Schornsteinfegers

Reinigen und kontrollieren

Bei regelmäßigen Kontrollen sorgst Du dafür, dass Schornsteine, Kamine und Heizungs- oder Lüftungsanlagen sauber sind und einwandfrei funktionieren. Dazu steigst Du auch auf Dächer und reinigst Schornsteine mit dem Kehrbesen oder mit der Haspel, um Ruß und andere Ablagerungen zu entfernen. Hier prüfst Du außerdem z.B. mit einem Spiegel oder einer Kamera, ob der Querschnitt des Schornsteins frei ist.

Messen und dokumentieren

Vom Dach musst Du häufig auch in den Keller oder dorthin, wo die Heizungsanlage oder der Kaminofen steht. Mit einem Messgerät prüfst Du die Heizabgase – zum Beispiel auf darin enthaltene Schadstoffe wie Kohlenmonoxid oder Staubpartikel. Das Ergebnis wird von Dir in einem Prüfprotokoll festgehalten. Liegt das Messergebnis nicht im grünen Bereich, d.h. über den gesetzlichen Grenzwerten, musst Du den Besitzer informieren und später nach erfolgter Wartung oder Reparatur die Messung wiederholen. Regelmäßige Messungen sind wichtig für die Sicherheit und für den Umweltschutz.

Beraten und organisieren

Umweltschutz und Energiesparen sind aktuelle Verbraucherthemen. Daher gehört es fast schon zum Tagesgeschäft, Fragen zu beantworten und Deine Kunden darüber zu informieren, wie sie richtig heizen und Energie sparen können. Als ausgebildeter Energieberater kannst Du später sogar eine umfassende Beratung anbieten, computergestützte Analysen erarbeiten oder Energieausweise ausstellen. In Absprache mit Deinem Chef planst Du außerdem Kundentermine, verteilst Anmeldezettel und trägst Daten in den Computer ein.



Karriere

Was geht nach der Ausbildung?

Als angestellter Schornsteinfeger(meister) arbeitest Du in einem Handwerksbetrieb und führst verschiedene Arbeiten - prüfen, messen, kehren, reinigen, beraten - durch. Als selbständiger Unternehmer hast Du je nach Zusatzqualifikation weitere Möglichkeiten in den Zukunftsfeldern Umwelt- und Klimaschutz, Energieeffizienz, Wärme- und Haustechnik. Der Beruf ist sehr vielseitig und dynamisch, da sich auch die Technologien in der Energie- und Wärmebranche stetig weiterentwickeln – eine spannende Sache! 

MeisterschuleStudium
Weiterbildung
 

Meisterschule

Nach bestandener Gesellenprüfung kannst Du sofort die Meisterschule besuchen. Das ist neu. Früher musstest Du drei Jahre im Schornsteinfegerberuf arbeiten. Jetzt kannst Du also gleich durchstarten. Der Meistervorbereitungskurs dauert ein bzw. zwei Jahre und findet entweder als Blockunterricht in Vollzeit oder in Teilzeit an verschiedenen Bildungseinrichtungen statt. Tipp: Meister-BAföG beantragen. Nach bestandener Meisterprüfung kannst Du Dich selbständig machen und einen eigenen Schornsteinfegerbetrieb gründen. Dazu brauchst Du heute keinen eigenen Kehrbezirk mehr. Du kannst Dich natürlich auch auf einen Kehrbezirk bewerben. Ein Kehrbezirk wird jeweils für sieben Jahre vergeben.

Studium

Du hast Abitur oder Fachabitur? Dann wäre nach der Ausbildung ein weiterführendes Studium an einer Fachhochschule (FH) oder Universität interessant für Dich. Zum Beispiel in den Fachrichtungen Umweltschutz, Umwelttechnik, Gebäudetechnik, Facility-Management oder Versorgungs- und Entsorgungstechnik. Als Schornsteinfegermeister mit nachgewiesener Berufserfahrung kannst Du sogar ohne Abitur an einer Fachhochschule studieren.


Weiterbildung

Nach der Gesellenprüfung kannst Du Dich außerdem in vielen Bereichen weiterbilden und spezialisieren: zum/zur Energieberater/in des Handwerks, Umweltschutztechniker/in, Versorgungstechniker/in, Umweltschutzfachwirt/in oder Brandschutztechniker/in.








Wir kommen auch zu Ihnen


Gerne führen wir auch Arbeiten in den Niederlanden durch.
Auch wenn unser Sprachkenntnisse zu wünschen übrig lassen :-)

Unser Kaminholz TIPP

Doppelwandige
Edelstahlschorn-
steine.
Made in 
Germany



Natürlich bekommen Sie
bei uns auch den
passenden
Edelstahlschornstein.
In gewohnt
hochwertiger Qualität.



Kontaktdaten

Schornsteinfegermeister

Andreas Domke
Karl-Platz-Straße 73
41812 Erkelenz

Tel.: 02431-902379
Fax: 02431-902380
Mobil 01603011473
Info@Schornsteinfegermeister-
Domke.de



Folgende Kaminöfen sind bei uns erhältlich
Alle Preise auf Anfrage